Schilddrüsenüberfunktion bei Katzen

Ihre ältere Katze frisst gut, manchmal sogar mehr als früher. Trotzdem verliert sie immer mehr Gewicht. Sie hat häufiger Durst und setzt vermehrt Harn ab. Ihr Fell ist zunehmend struppig. Durchfälle und Erbrechen treten öfter auf. Ist Ihre Katze zudem deutlich reizbarer oder plötzlich nervöser geworden, besteht der Verdacht, dass sie an Schilddrüsenüberfunktion leidet.

Bis heute ist die Krankheitsursache nicht genau bekannt. Bei der Erkrankung kommt es zu einer meist gutartigen Vergrößerung der Schilddrüse und einer vermehrten Ausschüttung von Schilddrüsenhormonen. Das führt dazu, dass der Körper auf Hochtouren läuft (Erhöhung der Herzfrequenz, Erhöhung des Blutdrucks). Der Energiebedarf des Körpers wird so immer größer.

Man bestimmt den Spiegel des Schilddrüsenhormons Thyroxin im Blut. Zudem müssen ein Blutbild gemacht und die anderen Organwerte bestimmt werden. Das ist deshalb so wichtig, weil es durch den veränderten Stoffwechsel zu einer Erhöhung der Leberwerte kommen kann, und es für die spätere Therapie von großer Bedeutung ist, die Nierenfunktion gut zu überwachen. Auch die Untersuchungen der Schilddrüse durch Abtasten und Blutdruckmessung sind in diesem Zusammenhängen bedeutsam für ältere Katzen.

 

Erkennt man diese Erkrankung nicht früh genug, werden Herz und Nieren geschädigt. Durch eventuell auftretenden Bluthochdruck kann es auch zur Erblindung kommen.

Die Behandlung erfolgt in der Regel mit Tabletten. Sie bewirken eine Hemmung der zu hohen Produktion von Thyroxin. Nach 3-4 Wochen ist eine weiter Blutuntersuchung erforderlich. Man kann damit dann die genau passende Dosierung des Medikaments herausfinden, außerdem Leber – und Nierenwerte kontrollieren.

Eine andere Behandlungsmöglichkeit ist die Radiojodtherapie. Für diese muss die Katze einige Tage stationär in einer Tierklinik bleiben. Dabei geht es darum mit einem radioaktiven Jodisotop, welches gespritzt wird, um das überaktive Schilddrüsengewerbe schrumpfen zulassen. Der gesunde Teil der Schilddrüse wird dabei nicht geschädigt. Die Katze wird aber vorher medikamentös eingestellt sein. Außerdem darf keine Beeinträchtigung der Nierenfunktion vorliegen.


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Wulliecat Grainfree - Truthahn mit Süßkartoffel, Trockenfutter für Katzen Wulliecat Grainfree - Truthahn mit...
Inhalt 2 kg (9,00 € * / 1 kg)
17,99 € *
Wulliecat Naturals - Ente und Reis, Trockenfutter für Katzen Wulliecat Naturals - Ente und Reis,...
Inhalt 0.3 kg (16,63 € * / 1 kg)
4,99 € *